FPÖ-Stammtisch mit Klubobmann Günther Steinkellner

KematenBeim Stammtisch der FPÖ-Ortsgruppen Kematen an der Krems und Piberbach im Gasthaus Schicklberg wurden die Aufgaben des OÖ. Landtages thematisiert. FPÖ-Ortsparteiobmann von Kematen, Franz Graf und Günther Obermayr, Ortsparteiobmann von Piberbach durften dazu den freiheitlichen Klubobmann und Landtagsabgeordneten Mag. Günther Steinkellner begrüßen: „Das Interesse unserer Mitglieder an der politischen Arbeit im Land ist groß. Umso mehr freut es mich, dass wir mit Klubobmann Steinkellner einen erfahrenen ‚Insider‘ für unseren Stammtisch gewinnen konnten.“

Kematen 01„Im Detail wurde vor allem über die letzte Landtagssitzung vor den Landtags- und Gemeinderatswahlen gesprochen, welche am 9. Juli stattfand. Brennende Themen wie das neue Gesetz zur Unterbringung von  Asylwerbern und der Erhalt der Militärmusikkapellen prägten auch die Diskussionen am Stammtisch“, so Graf, der sich über die Informationen aus erster Hand herzlich bedankte.

Am 13. August 2015 findet ein Bürgerstammtisch in Kematen statt, bei dem die FPÖ-Kematen ihre Ziele für ihren Heimatort präsentieren wird und alle Bewohner herzlich dazu einlädt. Damit Kematen Heimat bleibt!

Sommerfest in Blau

Sommerfest in BlauDie Freiheitlichen von Kematen und Piberbach laden zum diesjährigen Sommerfest in Blau am Gemeindeplatz in Kematen an der Krems neben unserem "In-Biss"!

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Grillerei, Faßbier, heimische Spitzenweine sowie Kaffee und Kuchen.

Für unsere Kleinen bauen wir eine Hüpfburg auf und ein Clown wird für die Kinder mit Spielen und Tricks bei Laune halten.

Für musikalische Unterhaltung sorgt heuer "Jonny B Music".

Wir freuen uns auf dein Kommen!

 

 

 

 

 

Kematner Freiheitliche im Gespräch

FPÖ Kematen im Gespräch 01klein„Wir leben in einer wunderschönen Gemeinde, in der die Lebensqualität sehr hoch ist. Der stete Zuzug unterstreicht dies. Damit unsere Heimat auch das bleibt, was sie ist, bedarf es viel Sorgfalt, Fingerspitzengefühl und den Mut die richtigen Maßnahmen zu setzen“, erklärt FPÖ-Ortsparteiobmann Franz Graf. „Sowohl die Menschen die hier wohnen, als auch jene die hier arbeiten, sollen ein Umfeld vorfinden, das ihren Erwartungen entspricht.“ Um diese Erwartungen auch aus erster Hand zu erfahren, lud die FPÖ Kematen zu ihrem Bürgerstand vor dem Gemeindeamt.

Der direkte Draht zu unseren Bürgern ist uns wichtig

„Das Interesse an der Gemeindepolitik ist größer als erwartet“, so Graf, der sich über den Besuch zahlreicher Kematnerinnen und Kematner freuen durfte. „Auch einige junge Mitbürger nutzen die Möglichkeit, um sich über die freiheitlichen Schwergewichte der Gemeindepolitik zu informieren. In den kommenden Monaten sind wir verstärkt in Kematen präsent und freuen uns auf regen Gedankenaustausch mit unseren Bürgern“, unterstreicht Graf.

Die nächste Möglichkeit dazu besteht bereits am Sa. 18. Juli ab 15:00 Uhr bei unserem „Sommerfest in Blau“.

FPÖ Dialog - Damit Kematen Hoamat bleibt

Dialog Seite1.pdf Dialog Seite2.pdf
Dialog Seite3.pdf Dialog Seite4.pdf

FPÖ Kematen im Gespräch

FPÖ Kematen im GesprächUnser Ziel ist es, unsere schöne Gemeinde noch lebenswerter gestalten. Dazu möchten wir auch alle Kematnerinnen und Kematner einladen, sich einzubringen. Unser Bürgerstand am 29. Mai 2015 bietet dazu die ideale Möglichkeit. In gemütlicher Atmosphäre können Sie mit uns jene Themen diskutieren, die Ihnen unter den Fingernägeln brennen. Freigetränke aus dem "FPÖ-Leuchtturm" gibt's auch :-)

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Das Team der FPÖ Kematen an der Krems

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

LKW-Mautflüchtlinge durch Ortsgebiet eindämmen

Fahrverbot AllhamingNeues „Schein-Fahrverbot“ löst Problem nicht – Verkehrssicherheit muss erhöht werden

Seit Errichtung der Autobahnabfahrt in der Nachbargemeinde Allhaming, hat sich die Verkehrsbelastung in Kematen an der Krems erheblich verschlechtert. „Vor allem ausländischer Schwerverkehr nutzt die Abkürzung durch den Ortsteil Gerersdorf, um von der Autobahn auf die Kremstalstraße B139 zu gelangen. Diese Mautflüchtlinge verlassen sich meist blind auf deren GPS und beeinträchtigen zudem die Verkehrssicherheit“, kritisiert FPÖ-Ortsobmann von Kematen, Franz Graf. „Die ohnehin ramponierte Landesstraße zwischen Gerersdorf und Kematen ist nicht für diesen Schwerverkehr ausgelegt und ist als Gefahrenstelle bekannt.“

Mittlerweile wurde an der Gerersdorfer Landesstraße der Hinweis auf das LKW-Fahrverbot ab 3,5 Tonnen auf der B139 (ausgenommen Ziel- u. Quellverkehr) errichtet. „Die neu errichtete Tafel ist zwar ein Teilerfolg, aber nicht die Lösung des Problems. Ziel- und Quellverkehr darf weiterhin die Landesstraße benutzen. Weitere Maßnahmen werden notwendig sein. Beispielsweise könnte die bekannte Mautausweichroute, ebenfalls mit einer Maut belegt werden“, regt Graf an. „Mittels GPS wäre es auf einfache Weise möglich, gewisse Landes- und Gemeindestraßen für Autobahnmaut-Flüchtlinge unattraktiver zu machen.“

„Das desolate Teilstück zwischen Gerersdorf und Kematen ist eine Hochrisikostrecke! Sie muss umgehen saniert und die Verkehrssicherheit erhöht werden! Zu Fuß den Weg zu beschreiten ist derzeit lebensgefährlich. Es darf nicht erst etwas passieren, bis die Politik eingreift“, unterstreicht Graf.

Eine schnell wachsende Gemeinde muss die neuen Entwicklungen erkennen und entsprechend darauf reagieren. Die Vogelstrauß-Politik der ÖVP verhindert keinen Verkehr. Aus unserer Sicht sind Mautflüchtlinge zur Kassa zu bitten und die Verkehrssicherheit muss erhöht werden.



Frohe Ostern wünscht die FPÖ-Kematen

Auch dieses Jahr wieder frohe ostern franzhat die Ortsgruppe der FPÖ-Kematen Ostereier an die Bürger verteilt. Diese Verteilaktion ist bereits Tradition vor den Osterfeiertagen und beliebt bei Alt und Jung. Wir wünschen alles Kematnerinnen und Kematnern schöne Feiertage und eine ruhige Zeit im Kreise der Familie.

Bei der Verteilung vor unserem Nah&Frisch mit dabei: Christian Deutinger, Franz Heitzeneder und Franz Graf (v. li.)

 

 

 

FPÖ Kematen spendet Papier für Kindergarten

papierspendeDie Eröffnung des neuen Kindergartens in Kematen an der Krems ist erst wenige Wochen aus. Seit September verfügt die Gemeinde einen zweiten Kindergarten mit weiteren vier Gruppen. „Der Bedarf an Mal- und Bastelutensilien in der neuen Kinderbetreuungseinrichtung ist dementsprechend hoch“, berichtet der FPÖ-Ortsobmann von Kematen, Franz Graf. „Damit die Kinder ihre Malkünste optimal und ohne Einschränkungen zu Papier bringen können, haben wir uns von FPÖ Kematen entschlossen eine Papierspende in der Höhe von 100 Euro zu leisten.“


Nach kurzer Absprache mit der Leiterin unseres Kindergartens, Brigitta Egger, über den genauen Bedarf, konnten wir heute die Papierspende vor Ort übergeben. „Es freut uns, wenn wir durch unsere Spende dem Kindergarten unter die Arme greifen können. Die Kinder sollen während ihrer Zeit im Kindergarten beste Voraussetzungen vorfinden und möglichst uneingeschränkt Malen und Basteln können“, unterstreicht Graf die Absicht seiner Aktion. Im Kindergarten zeigte man sich über den „blauen“ Papiersegen sichtlich erfreut.

Einladung zum Sommerfest in Blau 2014

Am Samstag den 23. August 2014 ab 15:00 am Gemeindeparkplatz Kematen/Krems neben "In-Biss"

  • Grillerei
  • Bierbar
  • heimische Spitzenweine
  • Hüpfburg für Kinder
  • Kaffee und Kuchen

Hier geht es zu den Fotos

 

 

Homepagebesprechung

Besprechung Homepage

Am Samstag den 08. März fand eine Besprechung bwzüglich Homepage statt. Anwesend dabei waren ....